Mittwoch, 8. Mai 2013

[Rezension] Du oder die große Liebe - Simone Elkeles


                           

                  
                                                
                                              
                                                                                        

Klappentext:

Eigentlich wollte Luis Fuentes sich auf der Hochzeit von seinem Bruder Alex mit dessen Freundin Brittany nur mit den Mädchen amüsieren – aber dann trifft er Nikki und verliebt sich postwendend in sie. Doch das Letzte, was Nikki will, ist, sich nach dem Fiasko mit Marco auf einen weiteren Latino-Macho einzulassen – und so gibt sie Luis einen Korb. Blöd nur, dass der überaus attraktive Luis ihr seit ihrem ersten Treffen partout nicht mehr aus dem Kopf geht! Noch blöder allerdings, dass Luis gerade, als die Sache zwischen ihm und Nikki ernst wird, in die Fänge der gefährlichen Latino Blood Gang gerät ... Quelle: Amazon


Meinung:


Das letzte Buch der Reihe war meiner Meinung nach ein gelungener Abschluss. Es ist schon eine Weile her, dass ich die ersten beiden Bücher gelesen habe, deshalb kann ich mich nicht mehr so genau erinnern, aber ich hatte das Gefühl, dass dieser Band sehr ähnlich zu dem ersten ist und sich alles wiederholt. Es gibt zwar einen etwas anderen Ablauf in der Geschichte, aber es war auch irgendwie nichts neues mehr. Der Schreibstil war dennoch sehr fesselnd und flüssig, sodass ich das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte.

Luis, der Bruder um den es in diesem Buch geht, hatte wieder die unverkennbare Fuentes Arroganz, allerdings hat man auch ab und zu ein paar Einblicke in seine Gefühlswelt bekommen, was ihn dann wieder sympathisch machte.

Nikki, die weibliche Protagonistin, hat mich zeitweise etwas genervt, da sie sich einfach nciht entscheiden konnte, was sie denn will und sie hat öfters ihre Meinung geändert, aber ansonsten war auch sie ein sympathischer Charakter, mit dem man mitfühlen konnte.

Was ich noch toll finde an den Büchern, ist dass die beiden Brüder, um die es sich gerade nicht dreht, trotzdem eine relativ große Rolle einnehmen. Die Geschichten der beiden liefen neben der des Protagonisten
weiter und entwickelten sich sogar noch etwas. Luis stand aber natürlich im Vordergrund.

Fazit:

Alles in allem war es ein gelungener Abschluss! Obwohl die Charaktere leichte Schwächen hatten, waren sie sympathisch. Das Buch war genau so ein Pageturner, wie die anderen beiden Bücher.




Preis: 8,99€ / Erschienen: Mai 2012 / Verlag: cbt / Seiten: 379

Kommentare:

  1. Hallo,

    sehr schöne Rezi. Mir persönlich hat ja Band 2 am Besten gefallen. Ich finde Carlos einfach soooo zucker *_* Und auch die Streiche der beiden ^^

    Im übrigen, dein Blog gefällt mir sehr gut, da muss ich doch gleich mal Leserin werden.

    http://buecherstuff.blogspot.de/

    LG Dinchen

    AntwortenLöschen
  2. Hey, finde deinen Blog und auch diese Rezension toll. Darum nominiere ich für den "Liebster-Award":)
    Wenn du meinem Blog einen Besuch abstattest siehst du deine Fragen:)
    Liebe Grüße,
    Honigmarmeladenbrot♥
    www.dashonigmarmeladenbrot.blogspot.com

    AntwortenLöschen